Samstag, 26. Dezember 2009

Frischer Wind

Wie es so oft geschieht, hat der Alltag mit seinen Ritualen, Wiederholungen und Verpflichtungen viele gute Ideen wieder in Vergessenheit geraten lassen. Aber ihr seid ja da und sorgt dafür, dass ich wieder motiviert in die nächste Runde gehen kann. In dem Fall war es @buchmamsell, die die Frage stellte...

Jetzt ihr: DER Vorsatz. Neues Jahr. Ihr wisst schon. Wie lautet er? Ich sag's auch nicht weiter *g*

An so einer Aufforderung kann man sich doch ganz gut reiben, oder? Ich freue mich jedenfalls über die Herausforderung und kehre zu der Ursprungsidee dieses Blogs zurück:

☆@buchmamsell Jeden Tag etwas tun, was ich vorher noch nie oder schon lange nicht mehr getan habe! #vorsatz2010

Die Zeit zwischen den Jahren, die Rauhnächte, nutze ich immer gerne dazu, ein wenig in mir selbst zu forschen, Revue passieren zu lassen, Dinge ins Auge zu fassen. Da könnte vielleicht in den nächsten Tagen eine Liste von Sachen entstehen, die sich im neuen Jahr umsetzen lassen. Ich bin gespannt. Und wenn ihr gute Ideen habt: Immer her damit!

Kommentare:

  1. Oh ja, das kenne ich: Ich werde "zwischen den Jahren" auch immer etwas nachdenklicher als sonst. Mit ähnlichen Gedanken, wie Du sie offenbar hast.
    Die Idee, eine "Liste" entstehen zu lassen finde ich sehr schön. Ich denke, ich werde sie aufgreifen...
    Bin gespannt, was sich bei DIR so tut..

    Viele Grüße,
    Susanne

    AntwortenLöschen
  2. Es ist gut, die Dinge aufzuschreiben, weil man sonst ganz leicht wieder in den Alltagstrott abgleitet... immer mal wieder erinnert zu werden, was man sich in stilleren Zeiten überlegt und als sinnvoll erachtet hat... das merke ich im Moment!

    AntwortenLöschen