Dienstag, 27. November 2012

LLIB - "7 Look people in the eye"

Ist euch mal aufgefallen, wie viele Leute das NICHT tun? Und wie befremdlich das im Gespräch wirken kann? Seit dem ich das bemerkt habe, versuche ich ganz bewusst, mit dem Menschen, mit dem ich spreche - egal ob das ein Kind, ein Erwachsener oder auch ein 'prominenter' Erwachsener ist - direkt in die Augen zu schauen. Ich konzentriere mich dann möglichst intensiv auf das Gespräch und diesen einen Menschen. Aber ich habe längst bemerkt, dass auch das nicht immer so gewertschätzt wird, wie man es sich wünscht. Wie oft unterbrechen Leute ein Gespräch mitten im Satz, weil jemand anders dazwischen platzt. Aber wie gut fühlt es sich an, wenn man spürt, dass der Gesprächspartner sich ganz auf mich einstellt. Also, Leute: tut es einfach und probiert es aus. Schau dem anderen in die Augen und sei gespannt darauf, was es da zu sehen gibt... :)

Kommentare:

  1. Ich versuche immer, einen guten Mittelweg zu finden - denn wenn ich den Leuten ununterbrochen in die Augen sehe, fühle ich mich unhöflich, weil man mir als Kind beigebracht hat, andere nicht so anzustarren. Aber wenn mehrere Leute beteiligt sind, ist es einfacher, weil ja jeder mal was zu sagen hat und man kann durch den Blickkontakt jedem die ungeteilte Aufmerksamkeit zukommen lassen.

    AntwortenLöschen
  2. Stimmt schon, ein stechender Blick sollte es auch nicht sein ;-)

    AntwortenLöschen